Montag, 15. September 2014

Versuch macht klug

Hallo meine Lieben!

Kennt ihr Macarons?
Die sehen doch so lecker aus, mit ihren bunten Farben und der Füllung.
"So schwer können die ja nicht sein", dachte ich mir und so habe ich mir heute die Zutaten dafür gekauft und mich dann an Werk gemacht.
Ich habe alles so gemacht wie in diesem Rezept angegeben, aber was soll ich euch sagen, so einfach wie ich es mir dachte ist es dann leider doch nicht.

So sah mein erstes Blech aus, die Macarons waren nicht lange genug drin. Dabei sahen sie im Ofen so schön aus. Tja und dann sind sie zusammengefallen und ich habe bemerkt, dass sie noch weich waren.



Also alles noch mal neu, noch mal genau abwiegen, 30 Minuten ruhen lassen und dann wieder in den Backofen.
Aber leider ging dieser Versuch auch in die Hose, sie sahen am Anfang wieder so gut aus.
Wollte sie diesmal länger im Ofen lassen, das erste Blech war nämlich nur 12 Minuten im Ofen, war wieder nichts.


Erst bekamen sie Risse, und dann habe ich bemerkt, dass sie wieder nicht durchgebacken sind,
obwohl sie diesmal länger im Ofen waren.
Für heute habe ich erst mal genug vom Backen, werde die nächsten Tage noch mal versuchen.
Dafür kann ich euch noch ein Täschchen zeigen, was ich am Sonntag genäht habe.



eure Tamara


Kommentare:

  1. Oh wie ärgerlich... aber das kenne ich. Bei mir gehen die Kuchen momentan immer alle ein. Meine Mutter meinte shcon, das liegt bestimmt am Ofen... ;)
    Ich drücke dir die Daumen, dass es beim nächsten Mal besser klappt.
    LG
    Lisa

    AntwortenLöschen
  2. Ach, solche Erfahrungen kenne ich auch. Ich hätte wahrscheinlich nach dem zweiten misslungenen Versuch genug und würde lieber wieder etwas backen, was ich schon kann!! :-)) Viel Erfolg ürs dreitte Mal wünscht dir Sabine

    AntwortenLöschen
  3. Oh weh, du Arme,

    das tut mir aber leid. Die ganze Arbeit umsonst :o((
    Dafür ist das Täschchen umso schöner geworden ♥♥

    Ich schicke Dir ganz liebe Grüße
    Bianca

    AntwortenLöschen