Dienstag, 24. Juni 2014

Resteverwertung

Hallo meine Lieben,
ich weiß ja nicht wie es bei Euch ist, aber bei so schönem Wetter habe ich eine kreative Faulheit. 
Da geht es mir wie unserem Kater, ich könnte auch die ganze Zeit schlafen.




Aber gestern habe ich mich dann mal hingesetzt und angefangen, eine Patchworkdecke aus den ganzen Stoffresten die hier so in den Schubladen verweilen, zu nähen.
Bei zwei Tagen frei hat sich das gut angeboten, nimmt ja viel Zeit in anspruch.

Anstatt Vlies habe ich eine alte unansehnliche Wolldecke genommen.
So gegen 10Uhr habe ich damit angefangen und so sah sie gegen 2Uhr aus.


Die Zeit verging wie im Fluge, und als dann mein Schatz um kurz nach sechs von der Arbeit kam, habe ich erst gemerkt, das ich seit dem Frühstück garnichts gegessen hatte.
Ihr könnt mir glauben, ich hatte einen Bärenhunger.
Heute früh ging es dann weiter, als mein Schatz um kurz nach acht aus dem Haus ist.
Und so sieht sie jetzt aus:

 Leider sieht man die Farben nicht sehr gut.

Ich habe einen kleinen Fehler gemacht und muss drei Nähte noch mal aufmachen, aber dazu habe ich heute keine Lust mehr.


eure Tamara

Kommentare:

  1. Liebe Tamara,
    die ist ja toll geworden.
    Man kann die Farben richtig gut erkennen und Du warst ja richtig fleißig.
    So kann man seine Tage richtig gut rum bekommen.
    Dir einen schönen Abend, liebee Grüße
    Nicole

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Tamara,

    wow, die Decke ist ja der Hammer und das in so kurzer Zeit....Respekt :-))

    Sei ganz, ganz lieb gegrüßt
    Bianca

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Tamara,
    da hast Du ja rangeklotzt. Bist Du fleissig - in der kurzen Zeit. Das mit dem essen vergessen kenne ich auch nur zu gut. Dann ist mir schlecht und ich denke, ich bin gaaanz krank - bis ich merke, dass mein armer Bauch auch kreativ sein will, hihi.
    In diesem Sinne, auf geht´s, aber PAUSEN machen ;))
    Alles Liebe, die Méa

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Tamara,
    vielen Dank für deinen lieben Kommentar! Ich freue mich doch immer sehr, wenn sie aus der Nähe kommen. Von welchem Land ist das Ei in die Stadt gezogen? Ich war der Liebe wegen auch 5 Jahre in Frankfurt. Als der Nachwuchs unterwegs war, hat es uns dann aber in meine Heimat verschlagen und hier bleiben wir :o)

    Fleißig warst du mit deiner Decke. Ich glaube, die würde ich in diesem Leben nicht fertig bekommen...

    Liebe Grüße

    Nicole

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Nicole,
      ich komme aus Kaub und vor 4 Jahren bin ich nach Karlsruhe gezogen, die Heimat wird immer die Heimat bleiben. Hier wohne ich nur, sage ich immer, daheim bin ich in Kaub.
      Ist ja Lustig, ich bin auch Krebs, Baujahr 77 :)
      Liebe grüße Tamara

      Löschen
  5. Liebe Tamara,
    die Decke ist wirklcih sehr schön geworden. Und in so kurzer Zeit. Toll!
    Ein schönes Wochenende und liebe Grüsse
    Nicole

    AntwortenLöschen