Sonntag, 11. November 2012

8 Wochen...

.... ohne Zigaretten, oder, mein Weg das Rauchen zu lassen.

Zu Weihnachten 2011 hat sich mein Freund, ein absoluter Nichtraucher, gedacht er tut mir was gutes und schenkt mir mal eine E-Zigarette.






Was ich davon gehalten habe?!
Ich hätte ihm das Ding am Liebsten in den ... geschoben und ihn dann auf den Mond geschossen.
Versucht habe ich es, aber der Hammer war es nicht und Kopfschmerzen habe ich auch von dem Mist bekommen, also habe ist das ganze erst mal ganz tief in die Schublade gesteckt.

Das Rauchen war ein ewiges Streitthema zwischen uns.

Vor 16 Jahren habe ich angefangen mit dem Rauchen und nicht gerade wenig. Eine Schachtel am Tag, auch mal mehr, waren da schon drin. In meiner ersten Wohnung habe ich sogar im Bett geraucht und das war auch immer das erste was ich morgens, noch bevor ich irgendwas intus hatte, gemacht hatte. Wenn ich jetzt so darüber nachdenke, ist das schon ganz schön eklig.

Als ich vor zwei Jahren zu meinem Schatz nach Karlsruhe gezogen bin, bin ich freiwillig zum Rauchen auf den Balkon, im Sommer noch schön im Winter ganz schön kalt.

Heute vor genau 8 Wochen und 4kg weniger auf der Waage habe ich mich entschlossen ich gebe der E-Zigarette noch eine Chance und seit dieser Zeit habe ich keine Zigarette mehr geraucht.
Die ersten drei Tage waren echt hart, habe sogar von Kippen geträumt, aber ich bin stark geblieben. Habe mir mal erlaubt, bei meiner Kollegin zu ziehen, aber zum Glück hat das überhaupt nicht mehr geschmeckt und selbst nach einer Woche konnte ich den den Zigarettengeruch nicht mehr riechen, finde ich total "PFUI".
Ich habe mittlerweile sogar eine neue E-Zigarette, mein Freund nennt sie liebevoll Schnuffel, bekommen.






Aber trotzdem kann ich mich noch nicht als "Nichtraucher" bezeichen.
Werde in den nächsten Tage mal ein vergleich der beiden E-Zigaretten reinstellen.

Wünsche euch noch einen schönen Sonntag

Tamara








Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen