Sonntag, 14. Oktober 2012

Kürbis - Cremesuppe

Ich habe am Samstag für meinen Schatz eine Kürbissuppe gekocht. Eigentlich mag ich Kürbis überhaupt nicht, aber diese Suppe schmeckt sogar mir.
Das Eigentliche Rezept besteht aus:
500g Kürbis
1 Zwiebel
4 EL Butter
3/4 L Fleischbrühe
1/8 L Schlagsahne
100g Crème fraîche

Essig, Salz, Pfeffer und Knoblauchpulver

Ich habe das Rezept diesmal etwas verändert.

 

Klar, ein Kürbis, ich hatte einen Hokkaido,
1 Zwiebel,
3 Kartoffeln,
2 Möhren,
etwas Wein zum ablöschen,
für die schlanke Linie habe ich anstatt Sahne Rama Cremefine zum Schlagen genommen
und die schnelle Rinderbrühe.

Ich habe den Kürbis entkernt und geschält. Ja, mir ist bewusst, das man diese Sorte nicht schälen muss, und in Würfel geschnitten.
Kleiner Tipp: Mit einem Sparschäler bekommt man einen Kürbis recht schnell und einfach geschält.
Dann mal gewogen und ich hatte etwas mehr als 1kg.
Zwiebel schälen und auch in Würfel schneiden, das gleiche mit den Möhren und den Kartoffeln.

Nun in einem großen Topf Kürbisfleisch und Zwiebeln in etwas Butter goldgelb anbraten.



 Dann habe ich die Möhren und die Kartoffeln dazu gegeben und noch etwas mit angebraten.


Dann mit etwas Wein, kann man aber auch weglassen, ablöschen und die Rinderbrühe aufgießen.
Rinderbrühe nach Anleitung anrühren, oder selbst gemachte verwenden. Vegetarier können auch Gemüsebrühe verwenden.


15-20 Minuten kochen lassen und dann alles mit dem Zauberstab pürieren....



... dann Rama Cremefine ( Sahne ) hinzufügen und noch mal kurz rühren.....


.... abschmecken mit Salz, Pfeffer und etwas Essig....



.... Guten Appetit !!!!!!!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen