Donnerstag, 11. Oktober 2012

Apfelkuchen....

... schnell, lecker und sehr einfach, da man dafür nur einen Esslöffel und keine Waage benötigt.

Das Grundrezept für diesen Kuchen besteht aus je 18 EL Zucker, Milch und Mehl....

ups, wo ist die Butter hin? Wohl vergessen ;-)))

.... dann kommen noch 2 Eier, etwas Backpulver und Butter dazu. Bei der Butter habe ich keine genau Mengenangabe. Ich habe etwa 2-3 EL genommen.
Beim Zucker kamen mir 18 EL in der Schüssel etwas viel vor, deswegen habe ich 14 daraus gemacht.
Jetzt werden Zucker, weiche Butter und Eier mit Hilfe des Handrührgerätes verrührt.  
Das Mehl mit dem Backpulver etwa 1TL, mischen und nach und nach unterrühren, zwischendurch die Milch zugeben und alles so lange rühren bis ein glatter Teig entsteht.
Den Teig in eine gefettete Springform füllen und nach Belieben mit Äpfeln, Aprikosen oder Zwetschgen belegen, wer möchte kann sogar noch Streusel darauf verteilen.
Ich habe Äpfel darauf verteilt...

 
.... und zwar die Sorte Boskop. Aufgrund des hohen Säuregehaltes ist der Boskop für die Zubereitung von Apfelmus oder Apfelpfannkuchen sowie als Back- oder Bratapfel gut geeignet.

Drei Äpfel schälen, entkernen und in kleine Würfel schneiden und darauf verteilen. 
Im Vorgeheizten Backofen (Ober- Unterhitze ) bei 175° ca.40-50 Backen.
Zum Ende der Backzeit kann man mal mit einem Holzstäbchen reinstechen. Wenn kein Teig mehr am Stäbchen hängt, ist der Kuchen fertig gebacken.



Nur noch auskühlen lassen und dann den Kuchen genießen.





Guten Appetit!!!!!

1 Kommentar:

  1. http://theworldaroundjana.blogspot.de/2012/11/meine-gewinne-auf-anderen-blogs.html

    Liebe Tamara anbei mein Dankeschön Post für dein Gewinnspiel vor langer Zeit ;)

    ein Post wegen dem Award folgt noch, Daaaaaaanke ;-*

    Lieben Gruss

    Jana

    AntwortenLöschen