Dienstag, 18. September 2012

Wandertag

In unseren letzten Urlaubswoche wollten wir das schöne Wetter nutzen und eine Wandertour starten.
Unsere Wanderroute haben wir schnell gefunden und so ging es mit dem Auto in den 63,3km entfernten Luftkurort Enzklösterle im Nordschwarzwald. In herrlicher Natur zwischen Wiesen und Wälder, eingebettet im Tal der Enz liegt der schöne Ort.




Am Parkplatz der Touristeninformation stellten wir das Auto ab und Starteten unsere 11,5 km lange Tour.







Diese wunderschöne Rundtour führt von Enzklösterle zum Enzursprung. Im Ortsteil Gompelscheuer entspringt die große Enz. Etwas ganz besonderes ist der Bärlochkarweg.




 
Der Bannwald Bärlochkar ist ein ca. 100 Hektar großes Waldschutzgebiet, in dem der Wald sich urwaldartig selbst überlassen bleibt. Nur der Lehrpfad wird von umgestürzten Bäumen und abgebrochenen Ästen freigehalten.
 





 

Nach unseren kleinen Wanderung sind wir noch nach Calw gefahren,



Calw ist eine Stadt in Baden-Württemberg, etwa 18 Kilometer südlich von Pforzheim und 33 Kilometer westlich von Stuttgart gelegen. Sie ist die Kreisstadt und größte Stadt des Landkreises Calw und bildet ein Mittelzentrum für die umliegenden Gemeinden. Seit 1. Januar 1976 ist Calw Große Kreisstadt und...


...die Geburtsstadt von Hermann Hesse.


 
Hermann Karl Hesse (Pseudonym Emil Sinclair; * 2. Juli 1877 in Calw, Württemberg; † 9. August 1962 in Montagnola, Schweiz) war ein deutschsprachiger Schriftsteller und Maler. Weltweite Bekanntheit erlangte er mit Prosawerken wie Siddhartha oder Der Steppenwolf und mit seinen Gedichten (Stufen).









Hier mal zwei Gedichte von Ihm:



Spring

In dusky hollows
I long dreamed
of your trees and blue skies,
of your fragrance and bird song.
Now you stand revealed
in glitter and glory,
flooded with light,
like a miracle.
You recognize me,
and gently beckon;
my whole body trembles
with your holy presence!

September

Der Garten trauert,
kühl sinkt in die Blumen der Regen.
Der Sommer schauert
still seinem Ende entgegen.

Golden tropft Blatt um Blatt
nieder vom hohen Akazienbaum.
Sommer lächelt erstaunt und matt
in den sterbenden Gartentraum.

Lange noch bei den Rosen
bleibt er stehn, sehnt sich nach Ruh,
langsam tut er
die müdgeword'nen Augen zu.

 

Hesses Geburtshaus am zentralen Marktplatz von Calw.






















Das Geburtszimmer liegt hinter den ersten beiden Fenstern von links im 2. Obergeschoss.


Ich finde ja die Altstadt von Calw sehr schön mit all den Fachwerkhäusern und den engen Gässchen.





Was ich sehr schade finde, viele dieser alten Häuser stehen leer. Statt diese Häuser zu renovieren und zuvermieten, baut man hässliche Neubauten hier und da in die Lücken und verschandelt so die Romantische Altstadt.





 








 







Dies war unser Montag, ein wirklich sehr schöner Urlaubstag.







Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen