Mittwoch, 25. April 2012

Aprikosen-Käsekuchen

Für 20 Stück - ZUBEREITUNGSZEIT 1:30 Stunden - Plus Kühlzeit

Ihr braucht Insgesamt:
400g weiche Butter
530g Zucker
Salz
1 Pk. Vanillezucker
6 Eier (KL. M)
400g Mehl
1 Dose Aprikosenhälften in Aprikosenmark
 (425g EW)
1 Bio- Limette
1kg Quark (20% Fett)
1 Pk. Vanillepuddingpulver
40g Grieß
3 TL Weinsteinbackpulver
1 EL Puderzucker


1.)
280g Butter, 280g Zucker, 1 Prise Salz und Vanillezucker, 2 Eier und Mehl mit den Knethaken des Handrührers zu einem glatten Teig verkneten.
















(mit den Händen ging es besser, verbinden sich die Zutaten besser)



In Folie gewickelt 1 Std. kalt stellen.

















( habe erst Schritt 3 gemacht, hatte ja 1 Stunde Zeit)



2.)
Teig auf einem gefetteten Blech (40*30 cm) mit leicht bemehlten Händen gleichmäßig bis in die Ecken drücken.Mehrfach mit einer Gabel einstechen. 
















( Sorry Unscharf)


Im heißen Ofen bei 180° (Umluft 160°) auf der untersten Schiene 18-20 Min. vorbacken.

Aprikosen mit dem Mark in einem hohen Gefäß fein pürieren.

















3.)
120g Butter zerlassen. Von der Limette die Schale dünn abreiben und 3 EL Saft auspressen. 4 Eier, 250g Zucker und 1 Prise Salz mit den Quirlen das Handrührers 5 Min. dickcremig aufschlagen.
















Quark, Limettenschalen, -saft, Puddingpulver, Grieß und Backpulver gut unterrühren. Zum Schluss die flüssige Butter kurz unterrühren.


















Masse auf den vorgebackenen Boden geben.

4.)
Aprikosenmasse mit den Löffel punktuell auf den Kuchen verteilen. Punkte mit einem Holzspieß in die Quarkmasse marmorieren. 
















Im Ofen wie oben 40-45 Backen. Abkühlen lassen und mit Puderzucker bestäubt servieren.



Hatte es an dem Tag etwas Eilig, das ich dummerweise vergessen habe, vom fertigen Kuchen ein Bild zumachen, aber er war sehr Lecker.


Pro Stück:
10g E, 21g F, 49g KH = 433 kcal (1815 kJ)


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen